Auch im fünften Jahr des Bestehens lud uns der Veranstalter des Speckfestes, die Fleischerei Bergmann, ein, dass wir dem Fest die musikalische Umrahmung verleihen sollten.

Gerne taten wir das - Am Samstag, dem 28.4.2012, wo die Eröffnung stattfand und am Sonntag, dem 29.4.2012, mit einem "lässigen" Frühschoppen.

Ehrengast der heurigen Veranstaltung war unter anderem Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der unsere musikalische Umrahmung durchwegs lobte und sich freute, dass soviele junge Menschen im Verein engagiert sind.

Nach den beiden Spielereien stärkten wir uns mit Speisen aus dem Hause Bergmann und der Geselligkeit stand nichts mehr im Wege.

Letzten Samstag, den 14.4. fand das schon zur Tradition gewordene Konzert der Young Winds, dem Nachwuchsorchester der Blasmusik Großweikersdorf-Ruppersthal, im Gasthaus Kurt Maurer statt. Zahlreiche Zuhörer, allen voran Eltern, Großeltern und Geschwister der Jungmusikanten, waren der Einladung gefolgt. Auf dem Programm stand eine musikalische Weltreise. Die Young Winds unter der Leitung von Kerstin Höller führten die Zuhörer mit passenden Musikstücken auf eine Reise durch Portugal, Dänemark, Russland, Türkei, Simbabwe und Polen, um nur einige zu nennen. Die musikalische Weltreise wurde von Bildern aus den einzelnen Ländern begleitet. Bei jedem der Stücke standen jeweils einzelne Instrumente oder Instrumentengruppen im Vordergrund. Bereits am Freitag Vormittag konnten ca. 120 Volksschüler mit ihren Lehrkräften das Konzert genießen. Interessierte Kinder können die vorgestellten Instrumente beim Tag der offenen Tür der Young Winds und des Blasmusikvereins Großweikersdorf-Ruppersthal am Freitag, 27. April, ab 18:00 in der alten Volksschule ausprobieren.

Am Sonntag, 26.Februar 2012 fand der Kammermusikwettbewerb der BAG Tulln-Korneuburg in Michelhausen statt. Die Ensembles werden hier nach dem Altersdurchschnitt in verschiedene Gruppen eingeteilt. Auch aus Großweikersdorf nahmen wieder einige Ensembles teil:

in Stufe A

Klarinettenquintett "Das kleine Grüppchen": Tina Kwiatek, Theresia Fritz (BM Großweikersdorf-R.), Jacqueline Gruber, Lena Raschbauer, Katrin Schneider (MV Russbach): Ausgezeichneten Erfolg

in Stufe B

Klarinettenquintett: Sabrina Bischof, Katharina Thyri, Nathalie Haslinger, Bettina Gregshammer: Ausgezeichnetem Erfolg

Holzbläsertrio Gr.Weikersdorf: Julia Schober, Natalie Kirchner, Veronika Behr: Sehr guten Erfolg

in Stufe D

Saxophonensemble: Denise Bischof, Astrid Either, Kerstin Höller, Viola Falb: Ausgezeichneten Erfolg

Großweikersdorfer Posaunenquintett: Denise Bischof, Marlies Strell, Markus Schachinger, Jürgen Sklenar, Siegfried Leber: Ausgezeichneten Erfolg

Die Stadtpfeifer der Region Wagram: Walter Steiner, Leopold Böck-Starch, Marcel Kratochwil (HK Fels), Josef Böck: Ausgezeichnetem Erfolg

Gratulation zu den tollen Leistungen!

Auch im zu Ende gehenden Jahre 2011 veranstaltete der BMV Großweikersdorf-Ruppersthal wieder den traditionellen Jahresausklang, zu dem sich Musiker, Ehrenmitglieder, treue Helfer und Nachwuchsmusiker des Vereines auf dem Dachboden der alten Volksschule Großweikersdorf einfanden.

Nachdem die letzten Töne des Schlussmarsches verklungen waren, ließ unser Obmann mittels einer PowerPoint-Präsentation das Jahr 2011 Revue passieren.

Nachher stand der Geselligkeit nicht mehr im Wege.

Auch in dem sich zu Ende neigenden Jahre 2011 veranstaltete der Blasmusikverein Großweikersdorf-Ruppersthal ein "Musistandl" vor der alten Volksschule in Großweikersdorf.

Neben den Glühwein wurde auch "deftige" Livemusik von unseren Bläserensembles geboten. Die Veranstaltung harrt einer Fortsetzung.

Der Blasmusikverein Großweikersdorf-Ruppersthal lud auch heuer am 8. Dezember zum bereits traditionellen Adventkonzert in die Pfarrkirche Großweikersdorf ein. Der Einladung waren viele Zuhörer gefolgt. Das Programm wurde vom Jugendorchester „Young Winds“ unter der Leitung von Kerstin Höller und von Ensembles der Blasmusik gestaltet. Unser Kapellmeister Jürgen Sklenar brachte ein Solostück auf der Posaune dar, begleitet von Ehrenkapellmeister Gerald Mayerhofer an der Orgel. Umrahmt wurde das Programm mit besinnlichen Gedichten und Geschichten zur Weihnachtszeit. Zum Abschluss musizierten die Jungmusi¬ker mit den Musikern der Kapelle – ein besonderes Klangerlebnis für das Publi¬kum, das mit Applaus nicht sparte. Im Anschluss konnten sich die Konzertbesucher und Musiker bei Punsch und Glühwein aufwärmen.

Auch heuer haben sich in Tulln und Zeillern wieder einige junge MusikerInnen der Leistungsabzeichenprüfung gestellt:

BRONZE
Elisabeth Wimmer - Flöte
Tina Kwiatek - Klarinette
Theresia Fritz - Klarinette
Johannes Knell - Trompete
Lorenz Schmudermayer - Posaune
Tina Kruschina-Stelzer - F-Tuba

SILBER
Astrid Either - Saxophon
Raimund Sulz - Flügelhorn

Wir gratulieren zu den tollen Leistungen!

Eine besondere Freude war es, am Pfingstsamstag das Hochzeitsfest unseres langjährigen Klarinettisten Leopold Schachinger jun. zu umrahmen. Beim Haus des Bräutigams in Königsbrunn wurde zur Begrüßung der Hochzeitsgäste musiziert. Dann ging es gemeinsam mit den geladenen Gästen weiter zum Haus seiner Braut Daniela nach Trübensee. Dort erwarteten uns schon die Gäste der Braut. Nach ein paar Musikstücken und einer kleinen Verpflegung begleiteten wir das Brautpaar zur Kirche in Neuaigen. Nach der Trauung durften wir das frisch vermählte Brautpaar musikalisch und mit einer kleinen Aufgabe empfangen. Sie mussten einen dicken Baumstamm durchsägen; mit musikalischer Umrahmung durch den Holzhackermarsch fiel das aber nicht so schwer. Aufgspielt wurde auch noch bei der anschließenden Agape. Nochmals alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg und weiterhin viel Freude mit der Musik.

Kapellmeister Jürgen Sklenar durfte für den Blasmusikverein Großweikersdorf-Ruppersthal den Ehrenpreis in GOLD von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll entgegennehmen. Die Verleihung der Ehrenpreise fand heuer im Landhaus in St. Pölten statt. Begleitet wurde Kapellmeister Jürgen Sklenar von BGM Spielauer, Ehrenkapellmeister Toni Mayerhofer, Ehrenmitglied Hans Poppe, Ehrenmitglied Franz Burger sen., Bezirksschriftführerin Mirjam Huber und Obmann Werner Schragner. „Meine herzliche Gratulation an Jürgen Sklenar und an alle Musikerinnen und Musiker zu dieser Auszeichnung“, freut sich Obmann Werner Schragner. „Der Ehrenpreis soll Motivator für die zukünftige musikalische Weiterentwicklung unserer Kapelle sein. Durch die Verleihung des Ehrenpreises in Gold soll sich auch jede Musikerin und jeder Musiker persönlich ausgezeichnet und geehrt fühlen“, so Schragner weiter. Das Land Niederösterreich ehrt Mitgliedskapellen des NÖ Blasmusikverbandes, die sich an den von diesem ausgeschriebenen Veranstaltungen, Konzertmusik- und Marschmusikbewertung, Spiel in kleinen Gruppen (Kammermusikwettbewerb) und Echo/Weisenblasen, beteiligen mit dem "Ehrenpreis des Landeshauptmanns". Je nach Höhe der erreichten Punkte wird der Ehrenpreis in Bronze, Silber und Gold vergeben.

Am 28. und 29. Mai 2011 hat in Rabenstein/Pielach die Landesausscheidung für den Österreichischen Jugend-Blasorchesterwettbewerb stattgefunden. Die Young Winds stellten sich – wie bereits vor 2 Jahren - dieser besonderen Herausforderung. Die 35 jungen Musikerinnen und Musikern musizierten hervorragend. Eine sehr strenge Jury bewertete die Leistung mit 78,83 Punkten. Am Dirigentenpult stand Kapellmeister Jürgen Sklenar, der Kerstin Höller vertrat, die krankheitsbedingt kurzfristig ausgefallen war. Insgesamt nahmen 44 Orchester mit mehr als 1600 Kindern aus ganz Niederösterreich teil. Die besten der jeweiligen Altersgruppe werden beim Bundeswettbewerb im Herbst in Linz antreten.

Der Blasmusikverein Großweikersdorf-Ruppersthal hatte vergangenen Samstag die Ehre, in Vertretung der Original Hoch – und Deutschmeister, die sich auf Tournee befanden, die Burgwache in Wien musikalisch zu gestalten. Die Burgwache hatte in der Monarchie als Wachablöse eine lange Tradition. Nachdem die Veranstaltung fast in Vergessenheit geraten war, ist der musikalische Teil dieser Zeremonie seit einigen Jahren wieder ein Anziehungspunkt für Touristen und Besucher in Wien. Wie die Hoch- und Deutschmeister jeden Samstag, marschierte auch die Blasmusik Großweikersdorf-Ruppersthal von der Kreuzung Graben/Kohlmarkt über den Kohlmarkt und den Michaelerplatz in den Burghof. Dort gab die Blasmusik ein Platzkonzert in der traditionellen Kreisaufstellung. Kurz vor 12 Uhr ging es mit Marschmusik wieder zurück zum Michaelerplatz. Sowohl am Michaelerplatz als auch im Burghof konnten die Besucher bei einem Stand des Weingutes Koch aus Großweikersdorf - unter vielen anderen guten Tropfen - den speziell für die "Hoch- und Deutschmeister" gekelterten Wein verkosten. Die Buskosten für die Fahrt nach Wien übernahm dankenswerter Weise die Raika Großweikersdorf.

Vergangenen Samstag, 16.April 2011 ging das Frühjahrskonzert der Blasmusik Großweikersdorf-Ruppersthal über die Bühne. Kapellmeister Jürgen Sklenar spannte den musikalischen Bogen vom Wiener Walzer über symphonische Blasmusik und Musical-Melodien bis zu heißen Samba-Rhythmen und Hits von Udo Jürgens. Ein besonderer Ohrenschmaus war die gesangliche Darbietung der Musical-Nummer „Ich gehör‘ nur mir“ aus Elisabeth von Gast Ines Humpel. Mit viel Gefühl und ihrer bezaubernden Stimme begeisterte die Gesangssolistin, die neben ihrem Studium der Musikerziehung und Instrumentalpädagogik auch im renommierten Arnold-Schönberg-Chor singt, das Publikum. Virtuos gab sich auch der zweite Solist des Abends, Peter Vorhauer, am Xylophon bei dem Stück Kapriolen. Die Schlagzeuger, verstärkt durch einige Jungmusiker der Young Winds, heizten dem Publikum bei einem Samba ordentlich ein. Auch langjährige Musikerinnern wurden wieder geehrt. Für ihre mehr als 25jährige aktive Musikausübung erhielt Christina Kruschina-Stelzer die Ehrenmedaille in Silber, für mehr als 15 Jahre aktive Musikausübung wurde Marlies Strell mit der Ehrenmedaille in Bronze geehrt.

Am Samstag, 19.März 2011 fand das 3.Jugendorchesterkonzert im GH Kurt Maurer statt.
Gesaltet wurde das Konzert von den Young Winds und einigen Ensembles: vom Querflötenduo, über Klarinettenensembles bis hin zu Posaunenquintett. Neben zahlreichen Stücken der gängigen Jugendblasorchesterliteratur waren auch "Checkpoint" und die "Cayuga Lake Overture" zu hören, die die Young Winds im Mai 2011 beim Jugendorchesterwettbewerb in Rabenstein an der Pielach darbieten werden.
Im Rahmen des Konzerts wurden uns von der Raiffeisenkasse Großweikersdorf gesponserte T-Shirts für unsere neuen Mitglieder übergeben, für die wir uns recht herzlich bedanken!

Raiffeisenkasse Großweikersdorf

Artikel NÖN Young Winds